2. Spieltag: Niederlage gegen Kemberg II

Am 2.Spieltag der Kreisliga-Saison musste die FSV-Reserve bei Kembergs zweiter Vertretung antreten. 
Aufgrund von Arbeit und Einschulung (es fehlte F. Pigors, Schulze, Schuckelt, T.Sorek, H.Piston, T.Richter und Neumann) musste die FSV-Reserve die bittere Pille schlucken, und fuhr mit 8 Mann nach Kemberg. 
Unterstützt durch D.Hanke im Tor stand auch Mario Linke nach langer Zeit wieder für den FSV auf dem Platz. Hoffentlich nicht zum letzten mal in dieser Saison! Das Ziel war klar, man wollte so wenig Tore wie möglich fangen und das Spielfeld nach 90 Minuten erhobenen Hauptes verlassen. Das gelang in der ersten Halbzeit auch sehr gut. Man stand hinten kompakt und versuchte ab und an mal einen Konter nach vorn zu setzen. 
So ging man „nur“ mit einem 1:0 Rückstand in die Kabine. In der zweiten Halbzeit schwanden die Kräfte mehr und mehr und man hatte dem Gegner immer weniger entgegenzusetzen. Dass man trotz der „Auswechslungen“ (natürlich ohne Einwechslungen) von Daniel Hanke und A. Hühn trotzdem bis kurz vor Schluss durchhielt, und das Spiel nicht schon zur Halbzeit abbrach, zeigt die Moral der neu gegründeten Mannschaft. Das sich dabei das Ergebnis noch auf 6:0 erhöhte, scheint da eher nebensächlich.

Nächste Woche steht das erste Pokalspiel für die zweite Vertretung im „Reservepokal“ Gasthaus zum goldenen Anker an. Hier trifft man auf die zweite Vertretung der SG Zschornewitz/ Muldenstein II. Anstoß ist am Samstag 06.09. 15 Uhr in Zschornewitz.

Seitenblick Kreisliga Süd:

Am 2.Spieltag setzten sich die Favoriten Tornau (gegen Pretzsch II) und Zschornewitz II (gegen Jüdenberg) beide souverän mit 7:0 durch. Auch Gräfenhainichens zweite Vertretung hatte mit der SG Eutzsch/Pratau keine Mühe (6:0). Spannender war es in Seegrehna. Dort gewann Seegrehna II gegen Wartenburg II mit 3:2. Bergwitz und Trebitz II trennten sich 0:0. Damit stehen Seegrehna, Tornau und Kemberg mit 2 Siegen auf den ersten drei Plätzen.
 


 
#FSVRotWeissBS auf Facebook
#FSVRotWeissBS auf Twitter