Spielbericht 13.Spieltag am 13.03.2016



Arbeitssieg gegen Wartenburg II

 

Im ersten Pflichtspiel 2016 empfing der FSV den Tabellenvorletzten aus Wartenburg. Während man sich im Hinspiel klar mit 5:0 durchsetzen konnte, kam man im Rückspiel nur zu einem knappen aber ungefährdeten 1:0 Heimsieg.

Dabei tat sich der FSV schon zu Beginn schwer, sich gegen die aggressiven Wartenburger gute Chancen zu erspielen. Angriffe wurden zumeist früh durch Foulspiele unterbunden sodass der FSV selten bis in Strafraumnähe kam. Nach knappen 20 Minuten schien dann allerdings der Knoten geplatzt. Nach einer guten Kombination über die linke Seite bringt Stefan Pigors die Flanke auf den langen Pfosten wo Alex Hühn in unnachahmlicher Art den Ball volley ins linke obere Eck versenkt. Leider brachte das Tor nur wenig Beruhigung ins Spiel des FSV und so wurden viele Angriffe trotz guter Ansätze leichtfertig und überhastet vergeben.

In Hälfte Zwei änderte sich nicht viel, man konnte aber nun deutlich mehr Chancen als in Hälfte eins verzeichnen. So tankte sich Daniel Hanke ein ums andere Mal in den Strafraum, fand aber nie einen geeigneten Abnehmer. Christoph Cyris köpfte kurz nach seiner Einwechslung dann aus 3 Metern neben das Tor. Als er kurze Zeit später traf, wurde das Tor allerdings aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht gegeben. Auch Nico Hildebrand scheiterte aus kurzer Distanz und traf nur die Latte.

So blieb es bei einem 1:0 Arbeitssieg, bei dem am Ende niemand so richtig zufrieden sein konnte. Bei besser Chancenverwertung hätte man aber durchaus noch das eine oder andere Tor erzielen können. Am kommenden Samstag gegen Eutzsch/Pratau muss man allerdings anders auftreten und kann sich diese schlechte Chancenverwertung und taktische Unordnung nicht erlauben.



 
#FSVRotWeissBS auf Facebook
#FSVRotWeissBS auf Twitter