FSV 92 Trinum gegen FSV Rot-Weiß Bad Schmiedeberg

Bei bestem Wetter traten unsere FSV-Mädels am 8. Mai 2016 ihren Weg nach Trinum an.

Natürlich wollte man bei der längsten Anreise in der Regionalklasse einen Sieg mit nach Hause nehmen. Die FSV-Mädels spielten auch sogleich munter in Richtung des gegnerischen Tores. Doch Trinum ließ sich nicht beeindrucken und nach einem Foul im FSV-Strafraum zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Die Nummer 10 von Trinum legtesich den Ball zurecht und netzte in der 11. Minute ein. Die FSV-Damen drängten weiter auf das Tor von Trinum, konnten den Ball aber nicht sehr oft gefährlich vor den Kasten bringen. Trinum hingegen nutze jeden noch so kleinen Fehler im Aufbauspiel der FSV-Damen um in Richtung des FSV-Tores zu ziehen und wurde in der 23. Minute belohnt, nachdem ein Ball gefährlich abgefälscht worden war. Mit diesem 2:0 Rückstand ging es in die Halbzeit. Nach der Halbzeit begann der FSV zeigte der FSV wieder mehr Zug zum Gastgeber-Tor. Lea am-Ende ist nur durch ein Foul im Strafraum zu stoppen. Der fällige Pfiff vom Schiedsrichter bleibt aber leider aus. Danach waren die Mädels entmutigt und ließen den Gegner immer öfter laufen. Nach einer schönen Flanke und einem super Kopfball stand es dann in der 63. Minute 3:0 für Trinum. Das rüttelte die FSV-Damen noch mal wach. Man bemühte sich wieder um jeden Ball und wurde in der 76. Minute belohnt. Nach einem steilen Pass kratzt Tina Neumann den Ball von der Torauslinie und Janine Gerth versenkt die Kugel im Tor. Am Ende mussten sich die FSV-Damen 3:1 geschlagen geben.

Fazit des Spiels:
Wir treffen die richtigen Entscheidungen zur falschen Zeit und haben den Gastgebern zwei Geschenke gemacht.

Wir danken unseren Fans für Ihre Unterstützung und die Mühe der weiten Anreise!

Kader: Anja Neumann, Tina Neumann, Tina Oschecker, Sophia Röder, Franziska Pigors, Janine Gerth, Nina Schneider, Nicole Florack, Isabell Maye
Auswechsler: Lea am-Ende und Josefine Appelt

Trainer: Daniel Hanke und Sandro Gedenk



 
#FSVRotWeissBS auf Facebook
#FSVRotWeissBS auf Twitter