FSV Rot-Weiß Bad Schmiedeberg gegen SG Motor Halle

Am 18. Spieltag war die SG Motor Halle zu Gast im Waldstadion.

Nachdem man in den letzten zwei Spielen keinen Sieg einfahren konnte, wollte man heute vor heimischer Kulisse gewinnen.
Aber auch Halle wollte gewinnen. Beide Mannschaften gingen voll motiviert ins Spiel und zeigten den Zuschauern schnellen Fußball.
In den ersten Minuten der ersten Halbzeit konnten beide ein paar kleinere Chancen herausspielen, die erste große Chance gehörte aber Halle. Nach einem herrlichen Freistoß in der 32. Minute rettete das Metall die FSV-Damen vor dem Rückstand. Doch das erste (und einzige) Tor des Spiels sollte den FSV-Mädels gehören. Nach einem Handspiel in der 36. Minute zeigt der Schiedsrichter folgerichtig auf den Elfmeterpunkt. Unsere "Elferkönigin" Franziska Pigors legt sich den Ball zurecht und versenkt ihn im Tor der SG.
Mit dieser Führung ging es in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit machten die FSV-Damen weiter Druck und wollten die Zuschauer noch ein zweites Mal jubeln lassen. Sie erspielten sich viele schöne Chancen, die aber leider nicht den Weg in das Tor der Hallenser fanden. Auch Halle gab sich nicht auf und kam noch einige Male gefährlich vor das FSV-Tor. Es gelang der SG aber nicht die FSV-Abwehr oder die Torhüterin zu überwinden. So blieb es bei dem Stand von 1:0.

Insgesamt zeigten die FSV-Mädels ein solides Spiel mit einigen schönen Kombinationen.

Wir gratulieren Dorothee Korge zu Ihrer Nominierung in die FuPa-Elf der Woche!

Kader: Anja Neumann, Tina Neumann, Sophia Röder, Jessica Voß, Tina Oschecker, Sandra Wagner, Sophia Kreutzer, Dorothee Korge und Franziska Pigors
Auswechsler: Jessica Hille, Josefine Appelt und Mandy Schmidt
Trainer: Daniel Hanke und Sandro Gedenk



 
#FSVRotWeissBS auf Facebook
#FSVRotWeissBS auf Twitter