FSV Rot-Weiß Bad Schmiedeberg gegen SG 1948 Reppichau

Am 10. April 2016 leiteten die FSV-Damen den Fußballsonntag im heimischen Waldstadion ein.

Pünktlich um 12.00 Uhr pfiff der Schiedsrichter die Partie an.

Die ersten Minuten hatten es gleich in sich. Reppichau übernahm das Zepter und drückte in Richtung des FSV-Tores. In der 2. Minute wurden die Damen aus Reppichau belohnt. Nach einem eigentlich schon geklärten Ball hält die Nummer 15 einfach mal drauf und versenkt den Ball im rechten oberen Eck des FSV-Tores.
Die FSV-Mädels ließen sich aber nicht entmutigen und kamen immer mehr in das Spiel. Leider stimmte immer der letzte Pass nicht und so ging es mit dem 0:1 Rückstand in die Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit konnten die FSV-Damen vermehrt auch mal vor dem gegnerischen Tor auftauchen. Die Szenen waren aber leider nicht von Erfolg gekrönt.
Die Gäste nutzten ihre Chancen besser und die Nummer 14 zog an der Strafraumgrenze unhaltbar ab.
Dies war auch der Endstand.

Wir beglückwünschen Lea am-Ende zu Ihrer ersten Nominierung in die FuPa-Elf der Woche!

Kader: Anja Neumann, Sophia Röder, Nina Schneider, Tina Neumann, Jessica Voß, Josefine Appelt, Lea am-Ende, Janine Gerth, Tina Oschecker

Auswechsler: Sophia Kreutzer, Christina Augsten, Isabell Maye, Jessica Hille

Trainer: Daniel Hanke und Sandro Gedenk




 
#FSVRotWeissBS auf Facebook
#FSVRotWeissBS auf Twitter