FSV Rot-Weiß Bad Schmiedeberg gegen SV Schwarz-Gelb Radegast

Am Sonntag war es endlich so weit. Nachdem die ersten zwei Spiele der Rückrunde aufgrund eines durchweichten Platzes und Spielerinnenmangel der Gegner verschoben werden mussten, starteten die FSV Damen am 13. März 2016 in die Rückrunde.
Mit den neuen FSV-Pullovern wurde sich warm gemacht und noch ein Mannschaftsfoto geschossen, bevor der Schiedsrichter die Partie um 12.00 Uhr anpfiff. Die FSV-Mädels nahmen sogleich das Zepter in die Hand und drängten die Gäste aus Radegast sogleich in ihre Hälfte zurück. Es folgten einige schöne Szenen der Gastgeber, die aber nicht von Erfolg gekrönt waren. Mitten in dieser starken Anfangsphase kam die Nummer 11 von Radegast in eine aussichtsreiche Position, wurde aber durch die Torhüterin vom FSV am Torschuss gehindert. Auch danach blieb der FSV die spielbestimmende Mannschaft und das wurde in der 30. Minute durch ein Tor von Franziska Pigors belohnt. Danach geschah bis zur Halbzeit nicht mehr viel und es ging mit dem Stand von 1:0 in die Halbzeitpause.
Der Halbzeitstand sollte auch der Endstand bleiben. Ihre Überlegenheit auf dem Feld konnten die FSV-Mädels leider nicht für ein weiteres Tor nutzen. Stattdessen kam Radegast ein paar Minuten vor Schluss noch einmal gefährlich vor das FSV-Tor, scheiterte aber an der Torfrau.
Wir bedanken uns für das zahlreiche Erscheinen unserer Fans im Waldstadion und beglückwünschen Tina Neumann, Dorothee Korge (erstes Spiel seit 1 ½ Jahren), Franziska Pigors und Anja Neumann für ihre Nominierung in die FuPa-Elf der Woche!

Kader: Anja Neumann, Tina Neumann, Jessica Voß, Sophia Röder, Franziska Pigors, Sandra Wagner, Nina Schneider, Dorothee Korge, Nicole Florack

Auswechsler: Lea am-Ende, Christina Augsten, Jessica Hille und Sophia Kreutzer

Trainer: Daniel Hanke und Sandro Gedenk



 
#FSVRotWeissBS auf Facebook
#FSVRotWeissBS auf Twitter